Gecko anfassen ©

Der Paroedura Picta gehört, wie sehr viele andere Echsen zu den schnell kriechenden Bodentieren. Scheint dieser Gecko eine mögliche Gefahr zu sehen, dann kann er blitzschnell in sein Versteck flüchten.
Eine solche Gefahr könnte z.B. ein Vogel sein, also etwas, was von oben auf den Gecko zukommt. Ähnlich sieht es mit der menschlichen Hand aus. Diese stellt ebenfalls eine Gefahr dar, vor allem, weil die meisten Menschen gern ein kleines Tier hochnehmen möchten und dabei gedankenlos nach dem Tier grabschen.

Beim Hochnehmen eines Paroedura Picta mit der Hand sollte man immer behutsam vorgehen, denn nur auf diese Weise wird das kleine Reptil zutraulicher!


Mit Geduld und einer ruhigen Hand kann man langsam ins Terrarium greifen und diese auf dem Bodengrund ablegen. Die andere Hand wandert vorsichtig in Richtung Gecko, und zwar so, dass man ihn Stück für Stück dazu bewegen kann, näher an die auf dem Boden liegende Hand zu „schieben“. Mit etwas Glück krabbelt der Picta Gecko dann neugierig auf die Hand.


Madagaskar Großkopfgeckos - Paroedura Picta GeckosMadagaskar Großkopfgeckos - Paroedura Picta Geckos
Madagaskar Großkopfgeckos - Paroedura Picta Geckos


Copyright © PPvD
Dieser Beitrag wurde von uns persönlich erstellt und darf nicht ohne unsere Genehmigung online weiterverarbeitet werden!