Lebendes Futter

Bestimmte Geckos jagen in der Natur nur lebendem Futter hinterher, dazu gehören auch die Schuppenkriechtiere der Art: Paroedura picta.

In seinem natürlichen Domizil geht der Paroedura picta nach Einbruch der Dunkelheit auf Beutefang und er ist zu dieser Zeit auch am aktivsten, denn dann ist es für ihn angenehm kühl.

Auf seinem Speiseplan stehen bevorzugt Steppengrillen, Heuschrecken, Heimchen, aber auch vitaminreiche Käfer und Schaben, diverse Würmer und fettreiche Wachsmaden. Er verspeist an Insekten was er findet, weil er instinktiv davon ausgeht, dass er möglicherweise am nächsten Tag keine Nahrung erbeuten könnte.

In der Obhut von uns Menschen müssen wir deshalb darauf achten, dass unsere Lieblinge nicht überfüttert werden!

Am Schwanz der Pictas kann bestens erkannt werden, ob das Tier zu dick ist, denn wenn sich hier ein wulstiger Gnubbel bildet, so hat der Gecko bereits überschüssige Fettreserven in seinem Schwanz eingelagert. Dies bedeutet, dass weniger und gleichmäßiger gefüttert werden sollte.
Schlüpflinge müssen jeden Tag lebendes Futter bekommen. Hierfür eignen sich anfangs 4-6 micro oder kleine Steppengrillen bzw. Heimchen (*) sehr gut. Später sollten die Mahlzeiten abwechslungsreich sein.

(*) Achtung: Erwachsene Heimchen zirpen sehr laut.

futter_20161111_142804_online

Für das Wachstum des „Mini-Drachen“ sind Zusatzpräparate, wie Calcium-Pulver, Vitamin D3, Sepia, usw. besonders wichtig. Die Futterinsekten werden einige Stunden vorher damit bestäubt.

Ein erwachsener Paroedura picta benötigt 1 bis 2 mittelgroße Grillen oder kleine Heuschrecken pro Tag oder 3-5 Futtertiere alle 2 Tage. Auch hier bestäubt man die Futtertiere mit den Zusatzpräparaten.

Wenn die Terrarienbewohner anschließend ein dunkles Häufchen mit einem weißen Klecks in ihrer Kotstelle hinterlassen haben, dann scheint die Futter- und Zusatz-Dosierung korrekt gewesen.



5 Infos zu “Lebendes Futter

  1. Größe des Futters

    Generell sagt man, dass eine Paroedura picta Futter fangen kann, was in etwa so groß ist, wie sein eigener Kopf. (wie auf dem Foto direkt zu sehen) PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD

  2. Steppengrillen

    Diese Grillen gehören zur täglichen Nahrung unserer Paroedura picta Geckos.


    Nährstoffe und Haltungsinfos zu Steppengrillen:

    • Größen: groß ca. 30-35 mm, mittel ca. 15-20 mm, klein ca. 5-7 mm
    • Feuchtigkeit: 70,0 %
    • Rohprotein: 19,0 %
    • Rohfett: 7,0 %
    • Rohasche: 1,0 %
    • Behälter: Faunabox oder Kunststoffbox mit ausreichend Platz
    • Temperatur: 24-31 °C
    • Substrat: Eierkartons (hin und wieder leicht anfeuchten)
    • Nahrung: Gurken, frische Gräser, Möhren, Äpfel, Haferflocken, Kleie, Trockenfutter für Hunde, Fischfutter
    • Besonderheiten: ruhig, langsam, umgänglich, verstecken sich wenig, halten über längeren Zeitraum, zirpen sehr leise, geringe Aggressivität

    Unverzerrtes Feuchtfutter täglich entfernen!!!

    Steppengrille, Grille, Insekt, Lebendfutter

  3. Mehlwürmer

    Das Futterangebot sollte hin und wieder etwas variieren. Hierbei kann man 4-5 lebendige Mehlwürmer in einem hohen Schälchen anbieten.


    Nährstoffe und Haltungsinfos zum Mehlwurm:

    • Größe: bis zu 18 mm
    • Feuchtigkeit: 62,0 %
    • Rohprotein: 18,0 %
    • Rohfett: 15,0 %
    • Rohasche: 1,0 %
    • Behälter: Faunabox oder Kunststoffbox ist für bis zu 0,5kg ausreichend
    • Temperatur: 24 °C
    • Substrat: Eierkartons und Weizenkleie
    • Nahrung: Haferflocken, hartes Brot, Gemüse oder Insektenfuttermischung

    Wichtig ist, dass das Substrat trocken bleibt!
    Alternativ können Mehlwürmer auch bei ca. 12°C ohne Fütterung trocken gelagert werden (1-2 Wochen). Nachteil: geringerer Nährwert!!!

    Paroedura picta beim fressen
    Paroedura picta beim fressen

    Erst schaut der Paroedura picta in den Topf, dann wird sich ein Mehlwurm ausgesucht, geschnappt und gefressen, anschließend leckt sich der Gecko mit seiner Zunge sauber.

  4. Nahrung für Futtertiere

    Damit die lebenden Futterinsekten nicht während der Aufbewahrung sterben, muss man diese auch pflegen!

    Meist reicht es aus, wenn man als Nahrung etwas Weizenkleie, Haferflocken oder hartes Brot in die Aufbewahrungsbox hinein gibt. Um den Futtertieren auch Flüssigkeit zukommen zu lassen, kann ein Stück Salat- oder Kohlrabiblatt oder frisches Möhrengrün beigefügt werden. Zum Teil wirken sich auch Möhren und Rotkohl später bei den Paroedura picta positiv auf die Farbpigmente aus.


    Das Futter, welches wir unseren lebenden Insekten zu Fressen geben, ist ein Mischfutter in Flockenform. Die Zusammensetzung besteht aus Getreide, pflanzlichen sowie tierischen Nebenerzeugnissen, Vitaminvormischung, Beta Carotin und Astaxanthin.
    Durch diese Flocken, mit natürlicher Farbstärkung, sollen die zusammengesetzten Rohstoffe über das lebende Futterinsekt an den Paroedura picta weiter gegeben werden. Unterstützt wird damit die gesunde Entwicklung, aber auch die natürliche Entfaltung der rötlichen Farbenpracht dieser Geckos.

    Inhaltsstoffe:
    Rohprotein 40%, Rohfett 4%, Rohfaser 3%, Rohasche 6,5%

    Zusatzstoffe:
    Vitamin A-30000 I.E./kg, Vitamin D3-2000 I.E /kg, Vitamin E-150mg/kg, Vitamin C-50mg/kg, Astaxanthin 100mg/kg, gefärbt mit EG-Zusatzstoffen

  5. Futterbox

    Wir gewöhnten unsere Geckos daran, ihre lebendige Mahlzeit von der Pinzette zu nehmen. Die Paroedura pictas sind sehr gelehrig und laufen sogar hinter dem Futter an der Pinzette hinterher. Mittlerweile füttern wir nur 1x die Woche mit Pinzette und die anderen Mahlzeiten müssen sich unsere Lieblinge selber fangen.

    Madagaskar Großkopfgeckos - Paroedura picta Geckos - Bielefeld


    Hier noch ein praktischer Tipp:
    Damit nicht die lebendige Tagesration im Terrarium rumflitzt, kann man eine Kunststoffdose nehmen und unauffällig im natürlich eingerichteten Terrarium unterbringen. (größere Grillen könnten ggf. trotzdem heraushüpfen) Die Öffnung kann aber mit einer kleinen Baumrinde abgedeckt werden – zumindest soviel, dass ein kleiner Spalt über bleibt, wo der jagende Gecko hineinschlüpfen kann.
    PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD
    PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD

    Beutefang

    Unsere Pictas haben sich rasch an das „Dosenfutter“ gewöhnt. Sollte doch mal ein Insekt entwischen, dann wird es in der Nacht gejagt.
    PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD
    PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD
    PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD
    PAROEDURA PICTA GECKOS AUS BIELEFELD

Schreibe einen Kommentar