Geschlecht erkennen

Generell ist das Geschlecht bei Geckos nicht ganz so einfach zu definieren. Bei manchen Arten kann man den Geschlechtsunterschied erst nach mehreren Monaten erkennen. Wenn die mittelgroßen Paroedura Picta heranwachsen, ist es normalerweise schon ab der 10. Woche möglich Männchen und Weibchen zu unterscheiden.

Wir haben uns auf die Haltung, den Umgang, die Zucht und die Lebensweise der Picta Geckos spezialisiert und können bereits ab der 4. Woche zu 99 % die Geschlechter bestimmen.

Weiterlesen

Madagaskar Grosskopfgecko

2

Paroedura Picta gehören zu den mittelgroßen Geckos und haben ein außergewöhnliches Aussehen: Das Reptil mit großen Kopf, Kulleraugen und dem freundlichen Gesichtsausdruck.

Geckos gibt es in verschiedenen Gattungen. Manche werden recht groß und einige bleiben klein. Als kleinste Echse der Welt gilt die Sphaerodactylus Ariasae (Gattung: Kugelfingergeckos), mit einer Gesamtlänge von nur 3 cm. Der Rhacodactylus leachianus (Gattung: Lappenfinger), ist einer der größten Geckos der Welt. Bekannter ist er vermutlich unter dem Namen: Neukaledonischer Riesengecko. Seine gesamte Körperlänge beträgt bis zu 36 cm.

Die Paroedura Picta Geckoart kommt ursprünglich aus dem Süden von Madagaskar. Zuerst waren sie bekannt als Paroedura Pictus und umgangssprachlich nennt man sie auch Bodengecko, Ozelot Gecko sowie auch Panther Gecko.

Weiterlesen