Farb-Varianten ©

Reptilien können sich in unterschiedlichen Farbvarianten zeigen. Die drei natürlichen Grundfarben Schwarz (Melanin), Rot (Erythrin), Gelb (Xanthin) sind Bestandteil eines wildfarbenen Großkopfgeckos und können durch bestimmte Abweichungen optisch variieren (vergleichbar mit der menschlichen Haarfarbe: Blond, Rot und Schwarz).
Die Grundfarben sehen nicht so krass auf dem Körper aus, sondern wirken durch ihre Muster eher braun bis dunkelrot, haben mehrere hellgelbe Sattelflecken mit schwarzer Umrandung. Diese Flecken sind bei Jungtieren als leuchtend helle Querstreifen vorhanden. In der Natur kommen überwiegend Paroedura picta als bräunliche Eidechse mit dunklen Markierungen und hellen Bänderungen vor. Der Bauch ist bei dieser Farbform immer weißlich. Die Farbe und Zeichnung dient zur Tarnung in der freien Wildbahn.

Weiterlesen



DarkNess (2015)

3

Paroedura picta (2015)

Madagaskar Grosskopfgecko (Weibchen)
Name:DarkNess
Status:käuflich erworben
Geschlüpft:2015 (NZ von RSO)
Geschlecht:0.1.0
Inkubationswärme:unbekannt
Hautfärbung:wildfarben, dunkel (ohne Dorsalstreifen)
Augenfarbe:normal, dunkel
Vorbesitzer:Michael Wilhelm
Aufnahmewerte:9 cm / 10 Gramm
Bemerkung:DarkNess wurde rasch handzahm und frißt gern von der Pinzette. Wir haben uns auf einer Reptilienbörse in sie verliebt, weil sie so schön dunkel ist.

2016: Ihre erste Nachzucht war sehr erfolgreich - einige waren eher rötlich oder hell.

2017: Mittlerweile lebt sie zusammen mit einigen anderen Weibchen (ohne Männchen) in einem wunderschönen Savannen-Terrarium. (150x60x55 cm) Nebenbei legt sie Wachseier, aber im Mai und Juli verbuddelte sie je ein Gelege ordnungsgemäß. Wir vermuten daher die Jungfernzeugung (Parthenogenese), da dieses Weibchen bereits seit über 15 Monaten nicht mehr mit einem Männchen zusammen war. Ende Mai war Leben in den beiden Eiern zu erkennen und es schlüpften im August 3 Geckos.

Foto:
Paroedura picta von Dark
Schutzstatus:Nein, keine Anmeldung beim Amt erforderlich!

Weiterlesen



Paroedura picta von Dark – Bielefelder Hobbyzucht

Wir besitzen ein kräftiges Madagaskar Großkopfgecko Pärchen, welches bisher wunderschönen Nachwuchs zur Welt brachte.

Leider können wir nicht alle schuppigen Nachkommen behalten, obwohl sie einen mit ihren großen Kulleraugen fast verzaubern können. Die handzahmen Jungtiere wachsen anfangs zur gesundheitlichen Kontrolle in einem Nachzuchtbecken auf und werden später zur Abgabe in ein neues liebevolles Zuhause angeboten.

Um den mittelgroßen Paroedura picta eine artgerechten Haltung zu gewährleisten, sollte ein geräumiges Terrarium zur Verfügung stehen. Eine Kletterwand, ein kleines Wasserschälchen sowie Verstecke und Grabmöglichkeiten dürfen nicht fehlen. Ebenso lebenswichtig sind die angepassten Temperatur- und Feuchtigkeitsverhältnisse im Terrarium und gefüttert wird mit Lebendfutter.
 

PAROEDURA-PICTA.de
Außergewöhnliche Reptilien mit Kulleraugen im heimischen Wohnzimmer.

Wer Interesse an diesen reizenden Geckos aus Madagaskar hat, kann sich gern bei uns melden. (WhatsAPP / SMS / Telefon: 0179 / 110 20 31)

Bielefelder Hobbyzucht: Paroedura-Picta.de von Dark

Im Vergleich zu den bekannten Leopard-Geckos unterscheiden sich die Großkopf-Geckos durch folgende Merkmale:

  • sie sind stubenrein
  • Pictas benötigen kein UV-Licht
  • sie sind in der Anschaffung günstiger
  • die Handhabung ist kinderleicht
  • Großkopfgeckos sind etwas kleiner als Leopardgeckos
  • der Paroedura picta hat große hübsche Kulleraugen