Genetik © *neu

3

Erklärungen zur genetischen Farbzusammenstellung beim Madagaskar Großkopfgecko gibt es bisher nicht. Lediglich ist bekannt, dass Schwarz (Melanin), Rot (Erythrin) und Gelb (Xanthin) zum Bestandteil der drei natürlichen Grundfarben eines wildfarbenen Großkopfgeckos gehören. Diese Farben können durch bestimmte Abweichungen optisch variieren.

Weiterlesen



Farb-Varianten © *update

Reptilien können sich in unterschiedlichen Farbvarianten zeigen. Die drei natürlichen Grundfarben Schwarz (Melanin), Rot (Erythrin), Gelb (Xanthin) sind Bestandteil eines wildfarbenen Großkopfgeckos und können durch bestimmte Abweichungen optisch variieren (vergleichbar mit der menschlichen Haarfarbe: Blond, Rot und Schwarz).
Die Grundfarben sehen nicht so krass auf dem Körper aus, sondern wirken durch ihre Muster eher braun bis dunkelrot, haben mehrere hellgelbe Sattelflecken mit schwarzer Umrandung. Diese Flecken sind bei Jungtieren als leuchtend helle Querstreifen vorhanden. In der Natur kommen überwiegend Paroedura picta als bräunliche Eidechse mit dunklen Markierungen und hellen Bänderungen vor. Der Bauch ist bei dieser Farbform immer weißlich. Die Farbe und Zeichnung dient zur Tarnung in der freien Wildbahn.

Weiterlesen



AS (16/08#1)

1

Paroedura picta von AS (2016/08#1)

Madagaskar Grosskopfgecko (Männchen)
Name:Gimmig AS (2016/08#1)
Status:Abgegeben an Manuela T. aus Soest (Import aus Ungarn)
Schlupf:12.08.2016 (nach über 70 Tagen)
Schlüpfgröße:knapp 4 cm
Inkubationswärme:28°C
Geschlecht:1.0.0
Hautfärbung:het. xanthic (mit Dorsalstreifen)
Augenfarbe:dunkel
Züchter:Arisz Szorolap (Ungarn)
Eltern:
(Zum Vergrößern
bitte anklicken!)
het. xantic und xanthic
Vater xantisch / Mutter het. xantisch
(beide mit Dorsalstreifen)
Bemerkung:35. Woche: Dieser Neuzugang ist top-fit, frißt gut und durfte sich nach ein paar Tagen mit unserem Weibchen 'GRAZIA' anfreunden.
37. Woche: Der Bock scheint sich gut eingelebt zu haben und seine Scheu hat er auch schon abgelegt.
40. Woche: Erste Versuche den ungarischen Gecko mit unseren männlichen Pictas zu vergesellschaften.
43. Woche: Mittlerweile kann er tagsüber ganze 8 Stunden bei den anderen Männchen im Becken bleiben und handzahm wird er auch endlich.
46. Woche: Dieser ungarische Prachtkerl ist echter Hingucker.
46. Woche: Wir haben zwei dieser Böcke, daher geben wir diesen in gute Hände ab.......
Foto:
Paroedura picta - Panther Gecko
Schutzstatus:Nein, keine Anmeldung beim Amt erforderlich

Weiterlesen



Pandora (Ungarn)

1

Paroedura picta von AS (2017/01#8)

Madagaskar Grosskopfgecko (Weibchen)
Name:Pandora AS (2017/01#8)
Status:käuflich erworben (Import aus Ungarn)
Schlupf:04.01.2017 (nach über 70 Tagen)
Schlüpfgröße:knapp 4 cm
Inkubationswärme:28 Grad Celsius
Geschlecht:0.1.0
Hautfärbung:het. xanthisch (mit Dorsalstreifen)
Augenfarbe:hell, gelb-grün Schimmer
Züchter:Arisz Szorolap (Ungarn)
Eltern:
(Zum Vergrößern
bitte anklicken!)
het. xantic und xanthic
Vater xantisch / Mutter het. xantisch
(beide mit Dorsalstreifen)
Bemerkung:9. Woche: Dieser Neuzugang hat ein Aufnahmegewicht von 1,5 Gramm und ist 6,5 cm groß. Er ist top fit, frißt gut und hat sich bereits vor unseren Augen gehäutet.
11. Woche: Bei jeder Häutung erschien eine andere Farbe - mal heller und mal dunkler.
14. Woche: Wunderschönes Mädchen und ihr Dorsalstreifen wird mittlerweile auch in ihrem Gesicht sichtbar.
15. Woche: Dieser Gecko ist extrem handzahm und besonders gelehrig.
18. Woche: Sie frisst und wächst normal. Ihr Körperbau ist kräftig und gleichmäßig.
22. Woche: Durch rufen läßt sich Pandora sogar aus dem Versteck locken.
27. Woche: Das Farbmuster ist wunderschön geworden.
32. Woche: Wächst stetig und hat einen weiblichen Körperbau.
39. Woche: Gewicht, Körpergröße und Alter sind perfekt, damit sie sich mit dem amerikanischen 'GRISU' anfreunden kann.



Foto:
Paroedura picta - Panther Gecko
Schutzstatus:Nein, keine Anmeldung beim Amt erforderlich!

Weiterlesen



Steinkind (Ungarn)

1

Paroedura picta von AS (2017/03#14)

Madagaskar Grosskopfgecko (Männchen)
Name:Steinkind AS (2017/03#14)
Status:käuflich erworben (Import aus Ungarn)
Schlupf:28.03.2017 (nach über 70 Tagen)
Schlüpfgröße:knapp 5 cm
Inkubationswärme:28 Grad Celsius
Geschlecht:1.0.0
Hautfärbung:100% het. xanthisch (mit Dorsalstreifen)
Augenfarbe:normal, dunkel
Züchter:Arisz Szorolap (Ungarn)
Eltern:Mutter, wildfarben (mit Dorsalstreifen)
Vater, xantisch (mit Dorsalstreifen)
Bemerkung:3. Woche: Dieser Neuzugang hat ein Aufnahmegewicht von 1,7 Gramm und ist 6,5 cm groß.
4. Woche: Der Winzling ist top fit, aber frißt wenig.
7. Woche: 3 Gramm wurden erreicht. Das junge Männchen ist bereits handzahm.
9. Woche: Erste Versuche den ungarischen Gecko mit unseren männlichen Pictas zu vergesellschaften.
10. Woche: Bei jeder Häutung erschien eine andere Farbe - mal heller und mal dunkler. Die weiße Bänderung leuchtet beinahe, so hell ist sie.
12. Woche: Seit der Vergesellschaftung hat er sein Gewicht verdoppelt und 2 cm an Länge dazu bekommen.
20. Woche: Seine Gewicht steigt gleichmäßig und seine endgültige Hautfärbung dürfte nun beendet sein.
28. Woche: Der ungarische junge Gecko scheint ein eher zartes Männchen zu sein.
Foto:

Paroedura picta - Panther Gecko
Schutzstatus:Nein, keine Anmeldung beim Amt erforderlich!

Weiterlesen